Treppenbau und Geländermodifizierung

Leider ist es oftmals bei alten Gebäuden aufgrund des Denkmalschutzes nicht möglich, die alten Bauteile zu demontieren und neu gefertigte zu montieren. 
Bei dieser Sanierung war es jedoch notwendig die Geländer umzubauen, da sie den heutigen Sicherheitsstandard nicht mehr erfüllen konnten. Deshalb haben wir zwischen die vorhandenen Füllstäbe neue Stäbe eingeschweißt, da der Mindestabstand (120 mm) der Füllung deutlich überschritten war. Anschließend haben wir einen neuen Handlauf aufgesetzt, sodass wir die Mindestgeländerhöhe von 1100 mm erreichen. 
Außerdem entstanden im Zuge der Sanierung neue Maisonette Wohnungen. Hierfür haben wir die Treppen Grundgestelle angefertigt und montiert. Diese verschwanden anschließend optisch, da der Steinsetzer und der Trockenbauer die Treppen komplett verkleidet hat.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Geheimhaltungsverpflichtung keine Bilder von Fertigungs-Anlagen unserer Industrie Kunden zeigen können.

Was Ihnen noch gefallen könnte:

Back to Top